Die 3 Grundarten der Abhaengigkeit:

Diese 3 Grundarten von Abhängigkeiten gibt es:

Abhängig vom Geld (Reichtum), abhängig von Personen (geliebten Menschen - auch Beziehungen), und abhängig vom Ort (Arbeitsplatz - Ehre, Ruhm, Anerkennung, Lob).

Von was der Mensch ABHÄNGIG ist, erkennt er erst dann, wenn die "Drohung" (es könnte passieren) entsteht, dass man es verlieren könnte. Denn aus dieser "Bedrohung" (von Verlust), entsteht die Angst. Nur Menschen, die Ihre Abhängigkeiten erkannt haben, können diese ABHÄNGIGKEIT auch im Geiste überwinden.

Der Mensch wird als Kind geboren mit einem unerschütterlichen VERTRAUEN. Doch dem Kind ist noch nicht bewusst, DASS es vertraut, sondern es vertraut einfach. Dieses Vertrauen geht im weiteren Leben nach und nach verloren - durch negative Erfahrungswerte. Darum beginnt die ABSICHERUNG. Man häuft sich Geld an, und man schließt Versicherungen gegen möglichst alle eventuellen Verluste des Lebens ab. Wenn es sein muß bis ins Extrem. (Der Pianist seine Finger, die "Schöne" ihren Busen). Der Mensch hat sein VERTRAUEN verloren, und sagt sICH: ICH habe mir dieses und jenes geschaffen, und ICH habe mich abgesichert. Erst dann, wenn diese ICH-Absicherung ins Wanken gerät, erkennt der Mensch, dass er gar nicht so mächtig ist, für wie er sich gehalten hat. Das mindert seine ICH-Überheblichkeit. Er stellt fest, dass er in Abhängigkeit geraten ist, und dass er sein VERTRAUEN verloren hat. Wenn ein Mensch in diese geistige Abhängigkeit gerät, und sein Vertrauen verloren hat, erkennt er auch, dass er in seinen Entscheidungen nicht mehr FREI ist. Er muß es diesem und jenem - möglichst ALLEN - recht machen. Das liegt daran, weil er auf nichts VERZICHTEN will, das er sICH erarbeitet hat. (das habe ich erreicht, und das will ich auch erhalten - oder behalten, nicht verlieren).
Wer also seine Bindungen und Abhängigkeiten erkennt, der will sich davon FREI machen. Doch nicht mehr durch künstliche ABSICHERUNGEN, sondern er will FREI im GEISTE werden. Denn diese Abhängigkeit existiert nur im KOPF. Der löst sICH nach und nach im GEISTE von der falschen Vorstellung, dass er ABHÄNGIG sei von diesem und jenem. Der MINDERT sein Verlangen, sein Begehren, und seine Erwartungen.
Danach kommt der Mensch zu seinen Ängsten - vor Verlust, bis hin zur Lebensangst und Existenzangst. Diese Ängste wurden aufgebaut durch MISSTRAUEN, aber verdrängt durch diese ABSICHERUNG. Wenn diese Absicherung aber weg fällt, tauchen diese Ängste wieder aus dem Unbewussten auf. Diese Ängste waren immer da, wurden aber nur überlagert durch - ICH bin ABGESICHERT. Jetzt tauchen diese Ängste in´s Bewusstsein (werden dem Menschen bewusst), und der Mensch muß diese Ängste überwinden (nicht verdrängen). Diese Überwindung gelingt nur, wenn man das Misstrauen (das durch die negativen Lebenserfahrungen aufgebaut wurde) ablegt, und wieder bedingungsloses VERTRAUEN gewinnt (wie das Kind). Doch nicht unbewusst - wie es noch beim Kinde war, sondern voll BEWUSST.

Wer auch immer, dieses unerschütterliche VERTRAUEN voll bewusst erreicht, der ist dreifach FREI geworden. FREI von Beeinflussung, und FREI von Zwängen, FREI von Bindungen jeglicher Art.

Unbewusst verliert der Mensch sein Vertrauen, begibt sich durch Verlangen und Begehren für sICH in Abhängigkeit und ist GEFANGEN. Durch das Erkennen der Abhängigkeit - durch Mindern von Verlangen, Begehren und Erwartung (für sICH) - durch Ablegung des Misstrauens und durch das Gewinnen bewussten Vertrauens - wird der Mensch wieder FREI. (hier der Weg zur Befreiung)

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.


Counter