Die Evolution:

Es gibt nur EINEN universellen Geist. Wenn sich dieser nun mit Materie verbindet, dann verliert dieser Geist sein Wissen über sich SELBST. Er übernimmt in seiner VORSTELLUNG sein Selbst als Materie - als Körper an.
ICH BIN ERDE - STEIN - Pflanze - Tier - Mensch.
Durch diese Identifizierung des Geistes mit der Materie, verliert er sein Wissen von seinem wahren SELBST. Der universelle Geist wird UNBEWUSST.

Bibel: ICH bin gestorben für die Welt!

(wenn ein Jesus oder auch ein Krishna von ICH spricht, wird immer dieser universelle Geist benannt)!
Gestorben und TOD bedeutet in der Bibel immer Unbewusst. Somit "stirbt" der Geist, damit Materie entsteht. Dieser Geist BELEBT nun diese Materie - gibt Ihr SEIN leben. Dadurch entstehen zunächst die Pflanzen. Diese sind noch mit der Erde fest verwurzelt und haben nur wenig Sinneswahrnehmung. Durch Weiterentwicklung (lebendiger werden dieser Materie), entstehen die Tiere - die zunächst noch auf der Erde kriechen, dann springen und laufen, und sich letztendlich sogar von der Erde befreien können und in der Luft fliegen. Auch kommen immer mehr Sinneswahrnehmungen hinzu, und ein Hirn (Verstand) bildet sich, der sich Informationen merken kann. Durch mehr Sinneswahrnehmungen entstehen selbstverständlich auch mehr Empfindungen. Der Geist in der Materie wird immer bewusster, lebendiger und wahrnehmungsfähiger.
Die Weiterentwicklung ist dann der Mensch. Beim Menschen sind die Sinneswahrnehmungen schon so ausgeweitet, dass als Summe dieser Wahrnehmung im Verstand eine Vorstellung vom ICH BIN entsteht. Doch weiß selbst der Mensch noch nicht, dass er in WIRKLICHKEIT universeller Geist ist. Er GLAUBT - verleitet durch die Sinneswahrnehmung, die NUR in die Materielle Welt gerichtet ist, eine eigenständige PERSON zu sein. Diese falsche Vorstellung - auch als Schleier der Maya bezeichnet - verhindert noch, dass in den VERSTAND des Menschen die ERKENNTNIS eindringt: ICH BIN universeller GEIST.
Was der Mensch als Hilfe mitbekommt, ist der FREIE Wille. NUR mit diesem eisernen Willen, kann der Mensch seinen Geist (Verstand) beherrschen.

Bhagavad Gita: Der Geist (Verstand) steht über den Sinnen. Der Wille über dem Geist (Verstand) doch ICH (universeller Geist) stehe noch über dem Willen.

Somit ist klar zu erkennen, was die Aufgabe des Menschen ist. Nämlich: Aus seinem wahren SELBST (universeller Geist) willentlich den Verstand von den Sinneswahrnehmungen NICHT mehr beeinflussen zu lassen. Was im eigentlichen Sinne auf das SELBST (aus dem Selbst denken) denken heraus kommt, wovon jeder große Denker gesprochen hat.
Der noch unbewusste Mensch, lebt noch nach seinen Sinneswahrnehmungen, und der Ichvorstellung die auf Erfahrungswerten beruht, die dadurch erzeugt wurde.
Der bewusste Mensch lebt aus dem wahren SELBST!

Bibel: ICH bin der Weg, die Wahrheit und das Leben - keiner kommt zum Vater denn durch mICH!

Wie gesagt, mit ICH ist immer der universelle Geist IN uns gemeint.

Bhagavasd Gita: ICH weile im Herzen eines JEDEN Menschen ...

Der Weg zur Vollendung des Menschen geht also NUR über das wahre SELBST - das aber nicht zu erkennen ist, sondern das man nur SEIN kann!

ICH BIN ES!

Ziel aller Religionen ist es daher, diese PERSÖNLICHE ICH-Vorstellung (Ego) zu vernichten. Darum spricht der Budda vom NICHT ICH. Denn wenn dieses Ego vernichtet ist (dieses persönliche Ichbewusstsein), dringt die ERKENNTNIS aus dem universellen Geist in den menschlichen Geist vor. Von diesem Zustand spricht der Buddha von der geistigen EINHEITLICHUNG.

Menschlicher Geist (Verstand) und universeller Geist werden EINS.

Es gibt keinen Zwiespalt mehr zwischen dem Selbst und dem Verstand. Zwischen Geist und Seele - wie immer es auch genannt wird (mystische Hochzeit). Dieser Mensch ist sich seines wahren SELBST voll BEWUSST. Das Ganze läuft in der Evolution automatisch über Jahrmillionen ab (?), und Religion ist richtig und ernsthaft ausgeführt, ein beschleunigter Evolutionsprozess.
©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.


Counter