Wissen vom Leben:

Ich hatte einen unsagbaren Drang danach mich von all dem ganz zu entfernen, denn ich erkannte blitzartig meine ganzen Abhängigkeiten von Menschen und Situationen , die für mich unerträglich waren und das steigerte sich bis zur absolut nicht mehr aushaltbaren Grenze.

Das ist ein Drang nach dieser FREIHEIT! Wichtig zu erkennen ist aber, dass das sich DISTANZIEREN von der Welt nichts bringt. Man ist STÄNDIG mit der Materie in Berührung, und durch das Distanzieren raubt man sich die Erfahrungen, die man durch die Berührung bekommt. Man muss lernen, dass man im Materiellen sehr wohl Handeln und auch GENIESSEN kann, aber UNANGEHAFTET! Was nun verloren geht, ist schlichtweg das SELBSTVERTRAUEN. DAS muss man wieder finden im SELBST und nicht mehr im ICH. Das ist eigentlich alles. Man kommt auf die Welt und gewinnt ICHVERTRAUEN, und damit kommt man zu materiellem Erfolg. Dann treten Ereignisse ein, die das Ichvertrauen zerstören - denn es wird nach und nach alles „zerstört“, worauf das ICH gebaut ist (Sand). Erst Materie, dann Freunde, dann das ICH selbst. Jetzt muss man eben ein NEUES VERTRAUEN aufbauen - aber nicht mehr aus dem ICH (Sand), sondern aus dem wahren SELBST (Felsen). Das geht am Einfachsten in dem Du Dir sagst: DU oh Gott - oder meine Seele - machst schon alles richtig für mich. Dann entziehst Du dem ICH die Nahrung - denn das ICH kann nur AUSGEHUNGERT werden, indem man es nicht mehr BEACHTET. Wenn Du in Deinen Handlungen also nicht mehr auf dICH achtest (DEINEN Vorteil - Ich will das ERREICHEN - Haben - bekommen, usw.), sondern einfach das machst, was Dir gefällt und was Du für richtig oder notwendig hältst, dann liegst Du immer richtig. WILL nichts, sondern WÜNSCHE es Dir! Bibel: Um ALLES, was Ihr den Vater in MEINEM Namen (Christus ist unser Selbst) BITTEN werdet, das wird er Euch geben. Das ist dann auch das KINDHAFTE Vertrauen, das BEDINGUNGSLOSE Vertrauen, das an NICHTS gebunden ist. „Es währe schön lieber Gott, wenn Du das für mich machen würdest. Ich danke Dir“. Das ist schon alles. DAHINTER musst Du NUR deinen GLAUBEN und Dein VERTRAUEN setzen. (in Gedanken: Der macht das schon für mich!!!). Lege ALL Deine Last in Gottes Hände (BITTE um ALLES, aber erwarte nichts), und Du hast keine Last mehr zu tragen!!! Es werden schon noch ein Paar Prüfungen kommen, und man lässt sich dummer weise immer wieder einfangen (allerdings eben nur von dem, was einem noch etwas im Irdischen bedeutet), davon darf man sich aber nicht beirren lassen - jede Erfahrung bringt Dich weiter. Und NICHT diese Selbstvorwürfe: Jetzt habe ich schon wieder versagt. Fallen und wieder aufstehe und weiter gehen. So ist der Weg! Ausruhen nach einem gewonnenen Kampf und den Sieg genießen - JA (das muss man sich auch gönnen!). Aber nicht nach einem Fall liegen bleiben und heulen. Wenn’s Dir schlecht geht, stehe auf und gehe weiter. Wenn es Dir gut geht, ruhe Dich aus. Das schlecht gehen ist das Sammeln von Früchten (Erfahrungen) im gefahrvollen Wald (in der materiellen Welt, die voller Gefahren ist). Das gut gehen ist das Kochen von Marmelade (gewinnen von Erkenntnis) im sicheren zu Hause im wahren SELBST). Wenn Du den Mut verlierst, in den Wald zu gehen, wirst Du keine Früchte ernten können. Denn es geht ja DARUM, die ANGST vor dem Wald zu verlieren!

Diese „Wegbegleitung“ ging natürlich über Jahre, und selbstverständlich wurde in diesem Buch auch eine Menge „persönliches“ ausgelassen und übersprungen. Doch ich glaube, dass sowohl der Weg als auch die geistige Entwicklung erkennbar ist, und hoffe, dass die Antworten möglichst vielen Menschen die eigenständige geistige Weiterentwicklung verdeutlichen. Selbstverständlich sollen diese Antworten besonders denen helfen, die sich in ähnlichen Situationen befinden und/oder ihrer eigenen Vollendung entgegen streben wollen.

Sich gegen sein Schicksal wehren, bringt Leid. Sein Schicksal mit Freude annehmen, bringt Glück.

Der Mensch auf dem Weg ist noch begrenzt. Er strahlt sein Licht über den Geist in diese Richtung, in der er etwas erkennen will. Der Vollendete ist unbegrenzt. Er ist zum Licht geworden, und SEIN Licht strahlt in alle Richtungen. Für ihn gibt es nichts mehr zu erkennen, denn er hat alles erkannt. Für ihn gibt es nur noch ein SEIN.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.