Wissen vom Leben:

Ich habe einmal gelesen, dass es Geisteswesen gibt, die von einem Menschen Besitz ergreifen und ihn negativ beeinflussen, gibt es das ?

Wie oben schon gezeigt, beeinflussen wir uns ALLE gegenseitig! Wir sind alle Geistwesen (verkörperte Geistwesen). Jedes Geistwesen hat eine gewisse Potenz (geistige Kraft), die ausgestrahlt wird. „Kleinere“ Geistwesen lassen sich von „größeren“ Geistwesen beeinflussen, beeindrucken. Magie bedeutet nun, dass ich durch meinen Geist einen anderen Geist beeinflusse. Wie jedes Gesetz zum guten und zum schlechten verwendet werden kann, so auch das Gesetz der geistigen Beeinflussung. Der Unterschied besteht darin, dass der Eine DICH von SICH ABHÄNGIG macht, und der Andere Dir DEINE FREIHEIT lässt. Schwarz - Magie bedeutet, wenn Dir jemand suggeriert, dass Du ohne IHN dieses oder jenes nicht erreichen kannst, oder dieses oder jenes verlieren wirst. Somit BINDET er Dich an SICH. Der weiße Magier stellt Dich auf Deine eigenen Beine. Er gibt Dir positive Kraft, aber macht Dich NICHT von sich abhängig, sondern zeigt Dir, dass DU SELBST diese Kraft bist. Jeder Mensch hat eine bestimmte Schwingung, die er in sich trägt, entsprechend seinem geistigen Zustand. Diese Schwingungen, können sich gegenseitig VERSTÄRKEN (das sind dann für Dich die sympathischen Menschen - obwohl Du keinen Grund dafür findest) oder sie können Dich SCHWÄCHEN (das sind dann die unsympathischen Menschen - obwohl Du eigentlich auch keinen Grund dazu hast). Wer nun diese Schwingung (Kraft - geistige Potenz) beherrscht, und sie willentlich einsetzt, ist ein Magier. Setzt er diese Kraft für sICH ein, (aus dem falschen Ich zum persönlichen ICH) wird er versuchen Dich zu binden, und Dich ABHÄNGIG zu machen. Dir SEINE Vorstellung aufzudrängen. Setzt er diese Kraft für Dich ein (aus dem wahren Selbst zum Selbst), gibt er Dir Kraft, aber er lässt Dich FREI. Der Mensch ist also geistige Vorstellungskraft. Diese Vorstellungskraft wird beim unbewussten Menschen noch von AUSSEN gebildet, er hat noch keine EIGENE Vorstellung. Der bewusst werdende Mensch bildet sich seine EIGENE Meinung, was voraussetzt, dass er SELBST über etwas nachdenkt, und SELBST zu einem Ergebnis kommt! Je mehr Erkenntnis er also hat (SELBST erkanntes), um so größer und STÄRKER wird seine Vorstellung. Dem entsprechend kommen dann auch größere Projekte im materiellen zum Entstehen. Jeder Betrieb jeder Verein, entspringt zunächst EINER geistigen Vorstellung! Je fester die Überzeugungskraft, je größer die Vorstellungskraft, um so größer eben auch der Erfolg. Auch ist es so, je MEHR ich von meiner Idee (Vorstellung) überzeugen kann (auf meine Vorstellung bringen kann), um so stärker wirkt diese Vorstellung. Bibel: Wenn 2 oder 3 in MEINEM Namen (geistig GLEICH gesinnt = gleiche Vorstellung) beisammen sind, so bin ICH mitten unter Ihnen. Dann wirkt der universelle Geist im Sinne der Vorstellung – lässt diese zum Entstehen und Wachsen kommen. So ist zu verstehen, dass ein Vater ein Betrieb aufbaut, und der Sohn den Betrieb zugrunde richtet. Der Sohn hat eben NICHT die geistige Vorstellungskraft des Vaters. Was er erben kann, ist eben nur das Geld. Es sei denn, der Vater vermittelt dem Sohn SEINE geistige Vorstellung, (noch zu Lebzeiten) und der Sohn nimmt diese an - durchdenkt sie SELBST, und macht die Vorstellung des Vaters zu seiner EIGENEN Vorstellung. Dann wird er den Betrieb auch im gleichen SINNE weiter führen und erhalten können. Jetzt kommen wir zum eigentlichen Knackpunkt: Diese Vorstellung, muss auf etwas BEGRÜNDET sein - sonst können wir es uns nicht vorstellen. Der ICHbezogene Mensch begründet seine Vorstellung auf sICH Selbst - also der Person, dem falschen Ich. Er gründet seine Vorstellung auf seinen Besitz, auf sein Reichtum, auf seinen Freundeskreis, auf seinen Einfluss, auf seine Macht, usw., und denkt: „ICH habe das alles geschaffen. Der sagt: ICH bin groß, ich bin mächtig, ich habe Einfluss, Ich bin reich, ICH habe das geleistet, usw. Wenn dem dann Besitz verloren geht, geht ihm auch die Vorstellung verloren. Gehen ihm Freunde und Einfluss verloren, verliert er auch die Vorstellung. Geht ihm Macht verloren, verliert er auch die Vorstellung... und WARUM, weil er seine Vorstellung auf diesen Dingen aufgebaut hat, weil seine Vorstellung auf materiellem Besitz BEGRÜNDET war. Der WAHRE Mensch, begründet seine Vorstellung aber NICHT auf dem falschen Ich, sondern auf dem göttlichen SELBST. Der WEISS, ICH gestalte nur meine Vorstellung, aber DU (Gott - Geistfunke), lässt diese Vorstellung zum Entstehen kommen. ICH handle nur, aber DU, lässt aus dieser Handlung das Richtige entstehen. Wenn dem nun Geld verloren geht, dann schwindet ihm NICHT die Vorstellung, denn seine Vorstellung war nicht auf Geld begründet. Wenn dem Freunde und Ansehen verloren gehen, dann geht ihm NICHT die Vorstellung verloren, denn seine Vorstellung war NICHT darauf begründet. Dieser Mensch kann seine Vorstellung IMMER behalten, weil sie von NICHTS irdischem in Abhängigkeit gebracht wurde. Darum kommt diesem - egal, was auch geschieht - immer wieder seine Vorstellung zum Entstehen. In der Bibel wird das als auf SAND bauen (falsches Ich) und auf den FELSEN bauen (wahres Ich) symbolisiert. Auf Sand bauen heißt also, auf materielles bauen, auf Besitz, Geld, um dadurch Einfluss zu gewinnen. Auf den Felsen bauen heißt daher, auf das WAHRE Selbst (den göttlichen Funken in uns) bauen, der UNABHÄNGIG ist von materiellen Einflüssen. Wessen geistige Vorstellung UNABHÄNGIG ist von materiellen Ereignissen, dem kann eine geistige Vorstellung NIE verloren gehen. Wessen geistige Vorstellung ABHÄNGIG ist von Geld, Freunden, Ansehen, der VERLIERT seine geistige Vorstellung, wenn ihm dieses verloren geht. Diese großen ICHbezogenen Geister, versuchen nun, die Macht und den Einfluss an SICH zu reisen, und die unwissenden zu unterdrücken, bzw. an sich zu BINDEN, von sich ABHÄNGIG zu machen und AUSZUNUTZEN. Da brauchen wir heute nur in unser Wirtschaft oder Politik zu sehen, wie immer größere Fusionen gebildet werden, bis möglichst nur noch EINER übrig bleibt (Monopol), von dem dann ALLE abhängig sind. Das ist SCHWARZ - Magie! Auf der Erde läuft das immer wie Ebbe und Flut ab, oder wie Regenzeit und Sonnenschein, es findet immer ein Wechsel statt. Es ist immer nur ein verschieben von KRÄFTEN. Zur Zeit herrscht also der negative Einfluss vor, die ICHbezogenheit, der pure Egoismus, der von den Medien noch propagiert wird. Der Gegenpol sind die UNBEEINFLUSSBAREN. Eben die, die auf den Felsen bauen, und sich von der schwarz - Magie NICHT beeinflussen lassen. Wenn zwei große Geister sich treffen (im Leben in Berührung kommen), der Eine auf FELS gebaut, der Andere auf SAND, dann ERKENNEN sie sich gegenseitig! Für diese Machtpersönlichkeit (Sand) - ist ein geistig hochstehender (Fels) immer sehr unangenehm, denn er kann ihn NICHT beherrschen - wie er das von anderen gewohnt ist. Beispiel: Wenn ein Chef z. B. seine Mitarbeiter mit Drohungen oder verlockenden Angeboten (Zuckerbrot und Peitsche) leicht manipulieren kann, so ist das bei einem Menschen, der sein Bewusstsein auf den „Fels“ gebaut hat, nicht möglich. Denn dieser lässt sich weder drohen, noch lässt er sich verleiten durch ein höheres Lohnangebot. Denn der macht immer das, was er für RICHTIG hält. Diese Art von Menschen (Selbst) sind für diese art von Chefs (Ego) natürlich sehr unangenehm, weil der Chef sie nicht „fassen“ kann. Das sind Machtpersönlichkeiten. Sie versuchen mit allen Mitteln, den Anderen KLEIN zu machen, und in Abhängigkeit zu zwingen. Doch wenn sie auf einen hohen Geist treffen (FELSEN), sind sie machtlos, und werden unsicher. Denn KEINER kann uns etwas anhaben, wenn wir uns in unserer Vorstellung (die wir aus EIGENER Erkenntnis gewonnen haben), nicht beirren lassen. KEIN Geist - sei er noch so groß - hat Macht über uns, wenn wir es nicht zulassen! Denn es ist IMMER UNSERE Vorstellung, die zum Entstehen kommt. Wenn wir aber die Vorstellung des Anderen übernehmen (Du brauchst mich – ich kündige Dir), dann machen wir uns SELBST abhängig. Ein Zitat: Ich will kein Lehrer, der mich beeinflusst, ich will einen Lehrer, der mich lehrt, mich NICHT beeinflussen zu lassen. Denke also SELBST! Sei OFFEN für jede Information, lerne aus ALLEM, aber BILDE Dir Deine EIGENE Meinung und Vorstellung. Basierend auf dem FELSEN (auf dem göttlichen Selbst - auf SELBST erkanntem). Was ich geben kann, ist nur trockenes Wissen. Wenn Du es nicht befeuchtet, wird es Dir nichts nützen. So wie das Beispiel des Sämanns aus der Bibel: Er streut den Samen - auf Felsen, wo er keine Wurzel fassen kann (das sind die Verborten, die nichts annehmen, die Abgeschlossenen - nicht offenen), unter Disteln (wo der Same zwar aufgeht, aber von den Alltagsproblemen des Lebens wieder zugewuchert wird) und auf fruchtbaren Boden (das sind die Menschen die annehmen, und SELBST verarbeiten - bewässern und pflegen). Du kannst durch meine Worte etwas ERKENNEN, aber NUR durch eigenes Denken und Verarbeiten, kannst Du es aus Dir SELBST - VERSTEHEN, damit es zum SEIN - Zustand werden kann.

Alles gehörte, gesehene und gelesene nütz nichts, wenn Du nicht SELBST Deine Erkenntnis daraus gewinnst.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.