Wissen vom Leben:

Die Jünger hat es also gegeben. Warum sind aber in der Jesusgeschichte Personen dieser Zeit erwähnt, die wirklich existierten?

Ja sicher. Diese Jünger hat es sicher gegeben. Die ganze Geschichte ist wohl eine Mischung aus Tatsache, und Symbole für die Eingeweihten. Er (dieser Gottmensch) wählte in seiner Geschichte die Personen der Zeit, um seine Geschichte GLAUBHAFTER zu machen. Das war damals möglich, weil es noch keine Medien gab, in denen man alles überprüfen konnte. Ein Pilatus war sicher im ganzen Land bekannt. Aber ob er einen Jesus gekreuzigt hat, das konnte schon 100 km weiter keiner mehr nachprüfen. Im Übrigen haben oft auch die Namen eine Bedeutung. Wie der Berg SINAI oder GOLGATHA. Da dieser Gottmensch ja GELEBT hat, wird er auch die Bewusstseinsstufen DURCHLEBT haben - WIE, das ist nicht nachzuvollziehen - aber er wird sicher auch gepredigt haben. Er musste seine Erkenntnis ja weiter gegeben haben und Anhänger (Jünger) gesammelt haben. Es können also in die Geschichte schon tatsächliche Begebenheiten (Erfahrungswerte) mit eingeflossen sein. Doch die SYMBOLIK - Wasser in Wein, Taufe, Tod, Auferstehung ist ERDACHT. Auch der NAME Jehoshua ist Symbolik (Feuer des Lebens = universeller Geist). Die Christlichen Religionen zeigen eben die BEWUSSTSEINSSTUFEN. Und Bewusstseinsstufen sind NUR SYMBOLISCH zu erklären. Ein Buddha, ein Lao -Tse, ein Konfuzius, ein Plato, ein Sokrates, usw. zeigten keine Bewusstseinsstufen, sondern LEHRTEN über den VERSTAND. Sagten WAHRHEITEN. Darum sind diese Menschen auch bekannt und nachweisbar - denn sie haben GELEBT. Aber der Plato zum Beispiel, gibt in seinem Höhlenbeispiel wieder eine Symbolik. So nutzte auch er die Symbolik um einen Bewusstseinszustand besser zu verdeutlichen - obwohl er ein Logiker war - denn es geht nicht anders. Auch die Bhagavad Gita zeigt keine Bewusstseinsstufen. Darum ist die Christliche Religion auch am meisten verfälscht und wird am wenigste verstanden. Weil sie SYMBOLE gibt. Kurz: ALLES, was die Bewusstseinsstufen zeigt, ist SYMBOLIK!!!! Also eine GESCHICHTE!!! Auch dann, wenn diese Geschichte auf tatsächlichen Gegebenheiten (Land, Ort, Berg, Fluss, Herrscher, usw.) beruht. Es bleibt eine Geschichte. So, wie wenn ich heute ein Geschichte schreibe, und den Kohl mit hinein nehme, und die Zugspitze - usw. Den Hauptdarsteller nenne ich Ghoust. Es würde nichts daran ändern, dass es eine Geschichte ist. Dann würde man in 1000 Jahren den Kohl (wenn nicht alle Stasiakten vernichtet wurden) nachweisen können und die Zugspitze, aber den Ghoust eben NICHT. Diese „HEILIGEN“ Schriften sind entsprechend der Natur auf DREI Ebenen geschrieben: Materielle Ebene = tatsächliche Gegebenheiten. (Land, Person, Berg, Fluss). Geistige Ebene = Weisheiten, Aussagen. (wahrlich ich sage Euch ...). Seelische Ebene = die Symbolik. (Bewusstseinszustände). Was nun gemacht wird, ist MISCHUNG und NICHT verstehen. Weil ein TEIL tatsächlich ist, glaubt man, die Worte müssten auch tatsächlich so GESAGT worden sein, und die Symbolik müsse auch den TATSACHEN entsprechen. Das ist aber nicht so. Für den Unwissenden ist es schwierig, das Eine vom Anderen zu unterscheiden. Das ist aber ABSICHT des Autors, um die Unwissenden neugierig zu machen. Die Geschichte ist also für das Volk (Materie). Die tieferen Weisheiten verstehen nur einige (Geist), und die Symbolik nur wenige (Seele). Die Theoretiker (Schriftgelehrten) MISCHEN und verstehen NICHTS.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.