Wissen vom Leben:

(Bibel) Hier wird keine Wiederverkörperung gelehrt, obwohl sowohl im Alten als auch im Neuen Testament von einer Wiederverkörperung gesprochen wird. So heißt es im Neuen Testament, Johannes der Täufer sei Elias gewesen.

Das Christentum KANNTE im URSPRUNG auch die Wiedergeburt und das Karma!!!! Dieses Wissen ist eine BEIGABE, und hat mit dem WEG zur Vollendung nichts zu tun. Ist also nicht notwendig. Doch diese VERFÄLSCHUNG, die die Kirchen gemacht haben - daß dieser Jesus uns die Sünden schon abgenommen HAT!!!! Das ist das Falsche. Was in den Kirchen früher als ERBSÜNDE bekannt war, war nichts Anderes als das Karma, das wir mitbringen. Sie sehen, das Wissen war URSPRÜNGLICH vorhanden. Was die heute daraus machen ist – die Gläubigen dumm halten. Erb-SÜNDE, war auch schon eine Verschlechterung der eigentlichen Sache (Karma). Man hat es als BÖSE (das BÖSE das wir mitbringen) hingestellt, von dem wir uns NICHT selbst befreien können. Dazu musste dann der Jesus sterben (FÜR UNS), und hat uns diese Erbsünde SCHON abgenommen. Wenn das nun so festgelegt wurde, kann man sehr leicht sagen: NUR mit UNS könnt Ihr in den Himmel kommen. Denn der liebe Jesus nimmt NUR den Christen die Sünden ab. Nur ein vernünftiger Gedanke stellt diese Behauptung ins Lächerliche! Wie könnte sich ein ALLMÄCHTIGER Gott um Christen, Buddhisten, Hindus, Moslems, Juden, usw. kümmern, und darin einen UNTERSCHIED sehen, oder gar irgend eine Gruppierung bevorzugen? Wer einen Gott für so KLEIN hält, dem ist nicht zu helfen. Wenn Sie die Symbolik des Tods von Jesus verstehen, wissen Sie, daß JEDER Mensch sich von diesem Karma BEFREIEN muß. Das bedeutet den Tod des ICH (EGO). Ein Jesus hat es uns nur GEZEIGT!!!! Darum sagt er ja auch: FOLGET mir NACH. Wenn er schon alles gemacht hätte, müssten wir ihm ja nicht nachfolgen.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.