Wissen vom Leben:

Wird es Krieg geben?

Ja, diese Kriegsangst könnte jetzt aufkommen, und der Gedanke an eine Zerstörung dieser Welt. Was zerstört werden kann, ist aber nur Materie. Nichtmal diese, denn Materie bleibt auch nach der Zerstörung übrig - sie hat nur die Form verloren. Der Geist geht natürlich in die geistige Welt. Dort gibt es KEINE Zeitvorstellung. Die geistige Welt ist außerhalb von Zeit und Raum. Es spielt also keine Rolle, wie lange es dauert, bis diese geistige Vorstellung sich wieder materialisiert. Im Übrigen, bin ich der Meinung, dass die Erde nicht zu vernichten ist. Der Mensch (die Menschheit) allerdings schon zum größten Teil (nicht alle). Weiter muß auf dieser Welt ein Umdenken stattfinden. Unsere sogenannte „zivilisierte“ Welt, ist eine GIERIGE Welt, die EGOISTEN und ichbezogene Menschen zeugt. Dieses System (Marktwirtschaft) kann nur zum Untergang führen. Auch das ist nur eine Frage der Zeit. Außerdem hat ein neues Zeitalter begonnen (Wassermann), und bei jedem neuen Zeitalter (alle 2000 Jahre), findet eine gewaltige Umwälzung statt, die immer mit großem Leid verbunden ist. Das Alte (falsche) muß „sterben“, damit das NEUE (richtige) entstehen kann. Es wird also eine gewaltige Bewusstseinsveränderung stattfinden - bei der GANZEN „zivilisierten“ Welt. Dieses entstehende Leid ist zu vergleichen mit den Wehen bei der Geburt eines neuen LEBENS. (die ja auch schmerzhaft sind). Die Steigerung und Vermehrung von Naturkatastrophen ist schon länger zu beobachten. Das mit Amerika ist jetzt die Steigerung. Ein Zeichen, dass sich die „Wehen“ verstärken. Ist aber immer noch der Anfang. Sicher ist das, was in Amerika geschah für die Angehörigen der Toten sehr leidvoll, und die restliche Bevölkerung ist schockiert. Aber WARUM frage ich!!!! VERHUNGERN nicht TÄGLICH Hunderte und Tausende, um die sich kein SCHWEIN kümmert? Sind wir nicht längst ABGESTUMPFT gegenüber diesem Leid? Was regen wir uns über ein paar Tausend Tode auf? NUR weil es in AMERIKA ist? Ach so, amerikanische Bürger sind WERTVOLLER? Sie sehen meine Ironie. Sie sehen auch, dass ich diese ganze Entwicklung aus einer anderen ANSICHT sehe - mit mehr Distanz zu der Sache und aus einer viel längeren Sicht (nicht so kurzsichtig). Ich sehe die Entwicklung wie sie kommen wird - kommen muß - diesen Zusammenbruch. Ich sehe aber auch das GUTE, das daraus hervorgehen wird. Wenn die falschen Prinzipien vernichtet sind, können die richtigen Prinzipien eingeführt werden. Wie der Einzelne sich sein eigenes Karma schafft, so schafft sich auch eine ganze Gesellschaft ihr Karma. Da diese sogenannte „zivilisierte“ Gesellschaft voller GIER, Eigennutz, Verlangen, Begehren, Habsucht, Stolz, Arroganz ist, hat sie sich ein sehr schlechtes Karma erzeugt, und muß es auch als Ganzes abtragen.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.