Wissen vom Leben:

Der neu geborene Mensch weis dann nichts mehr davon, denn alles liegt ja in seinem Gesamtbewusstsein, zu dem er zunächst kein Zutritt hat. Es kommt allerdings vor, daß ein Kind, noch Zugang hat, so lange das falsche Ich noch nicht aufgebaut ist. -bitte auch hier ein Beispiel.

Ein Kind lebt noch NATÜRLICH. In seiner geistigen Vorstellung hat es sich noch NICHT mit dem Körper (ich bin männlich ich bin weiblich) identifiziert. Ein Kind hat schlichtweg noch KEINE ICH-Vorstellung. Diese entsteht erst durch die Sinneswahrnehmung, Ereignisse, Erfahrungen, Situationen. Ein Kind kennt auch noch keine Vergangenheit, und strebt nicht nach zukünftigen Ereignissen (Pläne). Ein Kind ist einfach JETZT DA. Darum müssen wir zum Kinde werden (ohne personifizierte ICHVorstellung). Ganz klar, wenn keine persönliche ICH-Vorstellung mehr vorhanden ist, ist der GEIST FREI!!!! Denn der Geist ist NUR an diese ICH-Vorstellung GEBUNDEN. Ein Kind hat noch kein Ego in seinem Bewusstsein, aber ein Kind ist auch noch unbewusst. Der Mensch wird IMMER unbewusst geboren. Doch durch seine persönlichen Eigenschaften (aus frühere Leben) entwickelt er sich (seine ART) schneller oder langsamer. Erst die Sinneswahrnehmung, und die Erfahrungswerte, machen das Kind – den Jugendlichen dann bewusst. Der Jugendliche fängt an zu Planen für die Zukunft, und hat Erinnerungen (Erfahrungswerte) aus der Vergangenheit. Je mehr er für sICH sorgen muß (sich ernähren), um so mehr baut er sein ICH-Bewusstsein auf. Wir, der erwachsene Mensch muß nun ganz BEWUSST diesen SEINZUSTAND (ohne persönliche ICH-Vorstellung) erreichen. Dann werden wir zum GEIST, zu unserem wahren Selbst. Doch nicht unbewusst wie das Kind, sondern voll BEWUSST! Wenn der Mensch sich geistig nicht mehr mit seiner Person und dem Körper identifiziert, dann hat er keine ICH-Vorstellung mehr. In der Bibel bedeutet das den Tod des Jesu. Das zum Geiste werden, ist die Umwandlung im Grabe (Symbolik). Als purer FREIER Geist (Christus), erstehen wir aus dem Grabe. Darum wird dieser Zustand als – von den Toten auferstanden – bezeichnet. Das ICH stirbt, und das SELBST erwacht. Wenn wir das IM Leben erreichen, dann gibt es auch keine Wiedergeburt mehr. Denn wenn es keine Vorstellung vom ICH als getrennte PERSON gibt, kann auch nichts geboren werden.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.