Wissen vom Leben:

Wenn der Mensch (Körper) stirbt, so geht der Geist in die geistige Ebene zurück. Dort weis er, was er falsch gemacht hat, und was er noch lernen muß, um das höchste Ziel (die EINHEIT) zu erreichen. So sucht der Geist sich selbst die Umstände aus, in die er geboren werden möchte. -Treffe ich in der Geistigen Welt meine Seele?

Nein. Sonst müsste sich der Geist mit der Seele VEREINEN. Doch dazu dürfte er KEINE ICHVORSTELLUNG (was ja die Trennung bedeutet) mehr haben. So lange diese ICHVORSTELLUNG der PERSON existiert, gibt es keine Einheit mit der Seele für den Geist. Diese Ichvorstellung können wir aber NUR im Materiellen, also IM Körper ablegen, weil wir NUR im Materiellen Erfahrungswerte sammeln können. Der Geist richtet es nun so ein, dass wir im nächsten Leben möglichst VIELE Erfahrungen sammeln können, auch wenn das im nächsten Leben (für die PERSON) dann mit Problemen und Leid verbunden ist. Nur das Leid bringt Erkenntnisse. Ein glücklicher Mensch LERNT nichts.

©Demetrius Degen


Für Menschen die mehr wissen und verstehen wollen, die ihren Geist beherrschen, und ihr Bewusstsein erweitern wollen, für diese sind meine Bücher geschrieben.
Der WEG zur Vollendung wird in diesen Büchern deutlich beschrieben, und wer dann noch Hilfe auf seinem individuellen Weg braucht, erhält diese gerne per E-Mail.