Die universellen Gesetze

Einleitung:

Hier wird Wissen vermittelt. Denn ohne Wissen kein Erkennen der Dinge wie sie sind. Ohne Erkennen kein Verstehen, ohne Verstehen, kein rechtes Handeln. Nur das rechte Handeln bringt die geistige Weiterentwicklung, die letztendlich zur Vollendung führt. Darum ist das Wissen, das in diesem ersten Abschnitt vermittelt wird, unbedingt notwendig und die erste Voraussetzung für richtiges und gezieltes Handeln, um die Vollendung erreichen zu können.
Wie die materielle Natur, so unterliegt auch das geistige Prinzip des Menschen feststehenden Gesetzen und Regulierungen, die zusammen wirken und sich gegenseitig beeinflussen. Hier werden Ihnen zunächst die wichtigsten Prinzipien gezeigt, durch die Sie erkennen können, was der eigentliche Sinn des Lebens ist - wie das große „Uhrwerk“ dieses Gottes funktioniert und wie die einzelnen Rädchen zusammen arbeiten.
Ich zeige den Ursprung und die dadurch entstehenden Auswirkungen bis hin zum Menschen. Wenn man ein Gesetz und Prinzip kennt und versteht, kann man es nutzen, zum eigenen - aber auch zum Wohle aller Menschen. Diese Prinzipien sind EWIG gültig, waren schon immer da und werden auch ewig weiter existieren. Nichts wird oder kann diese Gesetze verändern. Auch gibt es nichts NEUES zu erkennen, da schon längst alles erkannt wurde. Was man machen kann, ist dieses höchste Wissen aus den alten Schriften, das in der heutigen Zeit nicht mehr verstanden wird, wieder NEU zu erklären, mit heutigen Worten und mit aktuellen Beispielen und Symbolen, damit dieses höchste Wissen wieder verstanden wird.
Der Mensch kann sowohl mit, als auch gegen diese Gesetze leben. Das ist die Freiheit des Menschen. Für das Gesetz spielt das keine Rolle, doch die Auswirkung ist je nach individueller Anwendung unterschiedlich.
Aus diesen Gesetzen gibt es kein Entfliehen. Jeder Mensch unterliegt diesen Gesetzen, ob er daran glaubt, oder nicht. Der Unwissende handelt unbewusst gegen diese Gesetze und erleidet zwangsläufig die Folgen, die ihn wieder auf den rechten Weg zwingen. Der Wissende geht gleich den rechten Weg, macht keine Umwege und kommt daher bedeutend schneller ans Ziel.
So wie die Sonne erwärmen – aber auch verbrennen kann, so wirkt dieses Gesetz je nachdem, wie es von jedem SELBST genutzt wird. So wie die Sonne auf alle Pflanzen scheint, ungeachtet ob Disteln oder Rosen, auf diese Art sind diese Gesetze für alle Menschen gültig, egal in welcher Lebenssituation oder geistigen Verfassung sie sich auch befinden mögen – ungeachtet der Nation, der Religion, der Hautfarbe, des theoretischen Wissensstandes oder Studiums.
Wie die Prinzipien der materiellen Natur von unseren Wissenschaftlern teilweise erkannt und umgesetzt – genutzt wurden, so sind diese universellen Gesetze zu erkennen und zu nutzen. Es liegt an IHNEN, was Sie daraus machen. Wer sich nach den selbst erkannten Prinzipien richtet, wird Glück und Wohlstand finden. Wer sich aber nicht danach richtet, oder sogar dagegen handelt, wird Leid und Misserfolg ernten.
Das ganze Leid dieser Welt liegt nicht an diesem Gott – der all zu gerne dafür verantwortlich gemacht wird, sondern es liegt daran, dass die Menschen und die Gesellschaft gegen diese Prinzipien verstoßen.

Ich wünsche Ihnen viel Verständnis.

Urheberrechtlich geschütztes Material
©Demetrius Degen

Mehr im Buch:


Bestellung Amazon
Bestellung Schweiz:

Counter